Its-a-us Ascension!

Hätten sie mal ihre PowerUps nicht an Megalith und Mnemesis verliehen, so hätten diese beiden überdimensionierten, italienischen Ingenieure eventuell mehr zu bieten gehabt außer grundlegende Jump’n’Run Fähigkeiten.

Es ist allerdings nicht außer Acht zu lassen, dass sie einen hartnäckigereren Gegner als einfache PETA-Aktivisten am Hintern kleben hatten.

Da sich unsere Prinzessin Peachkill nicht hinter ihren flammenden Röhren befand, gilt es als nächstes den Herrn des Schlosses aufzusuchen.

Bowserchai… wir kommen!

news_engis_raffa Kopie

Kampf der Gestirne

Nachdem unsere Helden im Inhaftierungsblock AAscension-23 angekommen sind und die entführte Prinzessin Leiasl Loppgana aus ihrer Zelle befreit haben, sehen sie sich nun in einer Zwickmühle gefangen!
Von etlichen Marodeuren in die Enge getrieben, bietet sich kein andere Ausweg, als die Richtung aus der sie gekommen waren.

Elukein Starwalker: Es gibt keinen anderen Ausweg!
Han Soryu: Ich kann die uns nicht ewig vom Hals halten! Was machen wir jetzt?
Leiasl Loppgana: Eine fabelhafte Rettung! Habt ihr nicht vorher überlegt, wie wir wieder rauskommen?
Han Soryu: Das hier ist unsere Intelligenzbestie, meine Süße!

Han Soryu schaut Richtung Elukein.

Leiasl ergreift sich einen Blaster und schießt ein Loch in die Wand.

Han Soryu: Zum Teufel, was soll das?
Leiasl: Irgendjemand muss doch was für unsere Rettung tun! Los in den Müllschacht, Mech-Ass!
Han Soryu: Rein da! Los rein da mit dir!
Chuabassad: Roooarrgh ur roo.
Han Soryu: Is mir egal, wie du dann stinkst! Rein da mit dir und hör auf zu maulen!

Der Reihe nach stürzen sie sich den Schacht hinunter und landen am Ende der dunklen Rutschpartie unsanft inmitten eines riesen Müllhaufens.

Han Soryu: Der Müllschacht war ja wirklich eine wunderbare Idee! Was für einen betörenden Geruch Sie entdeckt haben. Ich will hier raus! Geh weg da!
Chuabassad: Wyaaaaaa.

Han Soryu zückt seine Resonatoren und feuert auf die nächstgelegene Tür.
Die Schüße prallen ab und verfehlen nur knapp die Köpfe aller.

Elukein: Nein warte! Hör doch endlich auf du Idiot! Ich hab’s schon versucht. Die sind magnetisch verriegelt.
Leiasl: Halten sie das Ding weg. Sie werden uns noch alle umbringen!
Han Soryu: Ja das würde ich gerne, euer Gnaden! Bis sie uns runter geführt haben, hatte ich nämlich alles schön unter Kontrolle!
Leiasl: Es könnte schlimmer sein.
Han Soryu: Es ist schlimmer
Elukein: Da ist irgendetwas Lebendiges hier drin.
Han Soryu: Ja, deine Fantasie!

Plötzlich erhebt sich genau vor Ihnen ein gigantisches, furchtbar stinkendes Müllmonster und schlingt unmittelbar seinen Arm um Elukein.
Ein erbitterter Kampf entfacht und trotz Ladehemmungen entrinnen sie mit letzter Not den Armen des Monsters!

Leiasl: Was ist passiert?
Elukein: Ich weiß es nicht!
Han Soryu: Ich habe da ein ganz mieses Gefühl.
Elukein: Die Wände bewegen sich!

Das Müllmonster taucht unerwartet ab. Doch anstelle eines Moment des Durchatmens rückt bereits die nächste Gefahr näher. Die Wände fangen an sich zu bewegen und drohen nun, sie von allen Seiten zu zerquetschen!

Elukein: Price-PO? Melde dich CPrice-PO! Wo steckt der nur?

Verzweifelt versucht Elukein seinen tapferen Engidroiden zu konktaktieren, der noch irgendwo auf dem Schiff in Begleitung von Ar2-Ta2 umherzuwandern scheint.

CPrice-PO: Hören sie mich, Sir? Wir hatten hier ein paar P…
Elukein: Price-PO! Halt endlich die Klappe und hör mir zu! Stell alle Müllpressen auf der Inhaftierungsebene ab! Hast du verstanden! Hast du verstanden? Stell sofort sämtliche Müllpressen auf der Inhaftierungsebene ab!

Ar2-Ta2 hackt sich ohne zu Zögern in das Sicherheitssystem. Unsere Helden sind gerettet! Vorerst..

robo1

Cowabunga Leute! Wir bleiben die Nr. 1!

Ein überdimensionierter Shredder stellt sich mit unzähligen Foot Klan Schergen unseren Protagonisten entgegen?
Klingt nach einem Abenteuer für unsere 4 grünhäutigen Kampfkunstamphibien!

Na gut, wir waren 20! Und nicht grün! Aber Pizza mögen wir!

Shredder2

Nachdem wir das Rennen in Redmoon Terror aufgrund unseres Zwischenstopps bei der GamesCom 2016 erst verspätet antreten konnten, sind wir umso erfreuter darüber, mitteilen zu können, dass wir als erste deutschsprachige Raidgemeinschaft Swabbie Ski’Li und seinen auferstandenen Redmoon Trotteln den Wind aus den Segeln genommen haben.

Letztenendes war es ganz einfach: Ausweichen!

Unberechenbare Sägeblätter, die unsere Spieler zerhäckselten, unsterbliche Zombiepiraten, die einfach nicht das Fliegen erlernen wollten und auch unser guter, alter Freund “DC-Boss” konnten uns allerdings nicht genügend entgegenwerfen, um uns von unserer wohlverdienten Beute abzuhalten.

Immer auf der Lauer! Und immer etwas schlauer!

   

Der Fluch ist gebrochen! Pinkies existieren!

Gefühlt waren es Jahrzehnte in denen das sogenannte Pinky nur in Sagen und Legenden existierte. Selbst Nessi, der Sasquatch und die Überlebenden des Roswell-Zwischenfalls glaubten nicht an dessen Existenz.

Doch nun konnten die genialsten Wissenschaftler der Forschungsgruppe Ascension auf der jährlichen Pinky-Sichtungs-Konferenz in Thayd das folgende Bild als Orginal bestätigen!

Pinky

Die anschließende Expedition in die Tiefen Datascapes brachte die endgültige Verifizierung: Es konnte ein lebendes Exemplar gefangen werden!

Im Laufe der nächsten Wochen hofft man auf zusätzliche Sichtungen und Fänge um dem von Aury Soulbreeze gefangenen ersten Pinky weitere Artgenossen zur Seite zu stellen.

Ascension bringt die Hüpfburg zum wackeln.

Lachen, euphorische Schreie, kleine Verletzungen und eine gehörige Portion Spaß – Die zwei Hüpfburg Inhaber Megalith und Pyrobane luden zur großen Sause und Ascension nahm die Einladung dankend an.

Es konnte ja niemand ahnen, dass bei dem Pausenspiel “The floor is lava” gleich beide Gastgeber unter der feiernden Masse begraben wurden.

Doch so ist es nunmal; Kollateralschäden sind bei jeder guten Feier zu finden.

Megalith